Product logo
www.dako.de
Impressum
Datenschutzvereinbarung
Accountname
Benutzer
Passwort
Angemeldet bleiben
Digitales Transportmanagement von DAKO: TachoWeb bringt mit vernetzten Funktionen rund um Transportplanung, Management von Tachografendaten und Telematik Transparenz in Ihre Fuhrparkprozesse. Damit koordinieren Sie Ihren gesamten Fuhrpark in einem Portal – webbasiert, flexibel und sicher. Lassen Sie sich von unserem Team beraten oder registrieren Sie sich gleich hier. (Bitte beachten: Mit der Registrierung gehen Sie einen verbindlichen Vertrag mit uns ein. Die Unterlagen erhalten Sie dann per Post.)
DAKO Kompass Logistik 4.0 - Ihr Wegweiser für Digitalisierung im Transport
DAKO Kompass Logistik 4.0 - Ihr Wegweiser für Digitalisierung im Transport
Digitalisierung verändert unsere Welt nachhaltig und in immer kürzeren Intervallen. Auch für die Logistikbranche öffnen sich hier enorme Potenziale, die sich nicht immer auf den ersten Blick erschließen. Wir möchten neue digitale Konzepte greifbar machen und Wege für den vernetzten Transport bereiten. Deshalb startet DAKO eine neue Veranstaltungsreihe, die Digitalisierungs-Experten mit Anwendern zusammenbringt, um sich mit Lösungen für aktuelle Probleme aus dem Logistikalltag zu befassen. In Themenblöcken greift die Veranstaltung richtungsweisende Entwicklungen der digitalen Revolution auf. Dabei erfahren Sie etwa, wie sich Transporte digital lenken lassen oder wo intelligentes Yard-Management ansetzt. Diskutieren Sie anschauliche Best-Practice-Beispiele, erhalten Sie Impulse für Ihr Unternehmen und tauschen Sie sich mit potenziellen Partnern aus! Gemeinsam haben wir es in der Hand, die digitale Transformation im Transport zu gestalten. Jetzt anmelden bis zum 10. Januar 2019 unter https://www.dako.de/anmeldung-kl/.
Einigung der EU-Verkehrsminister auf Mobilitätspaket
Einigung der EU-Verkehrsminister auf Mobilitätspaket
Neue Sozialstandards für LKW-Fahrer sollen Lohn-Dumping und Nomadentum im europäischen Transport erschweren. Auf entsprechende Verbesserungen im EU-Mobilitätspaket haben sich die Verkehrsminister der EU nun geeinigt. Das betrifft die Vorgaben für Entlohnung, laut Norbert Hofer, Verkehrsminister des EU-Vorsitzenden Österreichs, solle für gleiche Arbeit gleicher Lohn gelten. Auch das Verbot, die regelmäßige wöchentliche Ruhezeit im Fahrzeug zu verbringen, soll nun im EU-Recht verankert werden. Verschiedene Staaten, u.a. auch Deutschland, hatten dafür bereits nationale Regelungen getroffen. Für Kabotagefahrten gilt weiterhin die die maximale Anzahl von drei Fahrten innerhalb einer Woche. Als neue Regelung soll eine „Cooling-Off“-Phase von fünf Tagen zwischen weiteren Fahrten im gleichen Land eine systematische Kabotage verhindern. Für die nötigen Kontrollen setzt die EU auf die neuen intelligenten Tachografen, die bereits 2024 zur Pflicht werden sollen. Transport- und Verkehrsverbände begrüßen die Einigung, zweifeln aber an der Kontrollierbarkeit der Beschlüsse.